Zurück zur Übersicht

FFE MARFRAN®: Zertifizierung und Launch – FFE präsentiert Neuheiten

Hamburg, 10. August 2017 – Bei FRANCESCO FRANCESCHETTI ELASTOMERI srl (FFE) gibt es gleich doppelten Grund zur Freude: Neben der erfolgreichen Zertifizierung von MARFRAN® E DRW HC und MARFRAN® E DRW OF für Trinkwasseranwendungen in den USA durch die unabhängige Gesundheits- und Sicherheits-organisation NSF International erweitert FFE zusätzlich die MARFRAN®-Reihe. Die Distribution übernimmt auch weiterhin die NRC Group.

MARFRAN® E DRW HC und MARFRAN® E DRW OF sind seit Kurzem NSF/ANSI 61-zertifiziert. Als unabhängige Zertifizierungsorganisation für das Gesundheitswesen und den Arbeitsschutz bietet NSF International Zertifizierungen an, die die Einhaltung von Qualitätsstandards eines Unternehmens belegen sollen. Um eine sichere Produktionsumgebung und anhaltend gute Qualität von MARFRAN® zu gewährleisten, hat das italienische Unternehmen den NSF-Anforderungen zugestimmt: Hierzu gehören strenge Tests nach anerkannten Standards und unangemeldete Fertigungsprüfungen mit regelmäßigen Wiederholungen. Die TPE-Compounds MARFRAN® sind somit nicht nur WRAS- und KTW-zertifiziert sondern dank des neuen NSF/ANSI 61-Zertifikats jetzt auch freigegeben für Trinkwasseranwendungen in Europa und den USA.

Volles Aroma dank gutem Verschluss
Neu im Sortiment sind MARFRAN®-Compounds für Wein- und Spirituosenverschlüsse, welche mit dem bereits eingearbeiteten Treibmittelbatch MASTERFRAN® eine hervorragende, gebrauchsfertige Komplettlösung bieten. MARFRAN®-Compounds sind frei von Phthalsäureestern, polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK), polybromierten Biphenylen (PBB) und polybromierten Diphenylethern (PBDE). Daher geht die Reihe konform mit REACH, ROHS, RAFF, ELV, und entspricht somit den lebensmittelrechtlichen Bestimmungen der EU und der US-amerikanischen FDA.

Für Weinverschlüsse und synthetische Korken eignet sich am besten das SBS-Compound MARFRAN® B MG T. Bei T-Korken für Weinbrand, Wodka, Spirituosen und andere Alkoholika empfiehlt sich hingegen der Einsatz des MARFRAN® E MG T - das SEBS-Compound kann außerdem auch für Weinverschlüsse verwendet werden. Jedes Compound benötigt einen spezifischen und angepassten Anteil an MASTERFRAN® Treibmittel.

Das Herstellverfahren von FFE bietet

- perfekte, homogene Compounds
- einfache und leichte Verarbeitbarkeit
- exzellente Oberflächeneigenschaften der Verschlüsse
- sehr gute Beständigkeiten
- lebensmittelrechtliche Unbedenklichkeiten/Zulassungen
- phthalatfreie Compounds
- der Verwendung als Verschlüsse angepasste Reibungskoeffizienten